Samstag, 15. September 2012

Die Schönheit der Nadeln und der Wolle

Zur Zeit habe ich einen neuen * Klaralund* auf meinen Nadeln. Ein Traum aus Mauve Farben der Qualität Cinque von Lana Grossa. Mir war meine Ebenholznadel No.5 zerbrochen und so musste ich mir eine neue Stricknadel kaufen. Ebenholz wollte ich nicht mehr, Rosenholz auch nicht, Holz auch nicht, somit wollte ich unbedingt dieses Rosaschmuckstück haben. Auch von Lana Grossa. Das hatte ich noch nie: Eine Nadel farblich passend zur Wolle. Es macht Spass damit zu stricken, denn sie liegt federleicht in der Hand.



Für eine neue Mütze habe ich aus meinem Vorrat eine Cascade Schönheit hervorgeholt, die ich mir mal aus der Wollbox in Gerden mitgebracht habe. Ich habe genau 2 Knäul, die reichen werden. Eine traumhafte Farbzusammenstellung für mich ROSA-ROSENROT-BRAUN.
Vielleicht reicht ein Knäul für die Mütze, dann könnte ich mit dem anderen Knäul einen Cowl zaubern. Würde sehr gut zu meinem Mantel passen.
Ansonsten haben wir heute einen langen Waldspaziergang unternommen, doch keine Pilze in Sicht, nur einen toten Maulwurf haben wir drei betrachten können. Er lag unversehrt, schlafend auf einem Feld. Er war so süß und es war so traurig ihn leblos zu sehen...
Ich werde nie wieder über die Maulwurfshügel in meinem Garten wettern...wenn er sich wohl fühlt...soll er doch schaufeln...der kleine Kerl.


Macht es gut! Habt einen wunderschönen Samstagabend und einen traumhaften Sonntag!

Alles Liebe, Maartje

Sonntag, 9. September 2012

Hooks - Häkelmützen

Im September beginne ich so langsam mal so zwischendurch einige neue Mützen für den Herbst zu stricken oder wie gestern und heute zu HÄKELN!


Eine kleine Kindermütze in einem bezaubernden Flieder. 100% Merino von Lana Grossa.
 Doppelfaden mit Häkelnadeln No 4,5 gefertigt. Auch das Bündchen ist gehäkelt und gefällt mir ausgesprochen gut.

 Hier ist die Rückseite der Mütze zu sehen mit der Rückwärtigen Naht, die sich gut ins Muster einfügt.

 ...und sitzt perfekt am Model *gg*




Dieses wird eine HerbstFahrradmütze für mich! In Lila. Schmuseweich aus der Lana Grossa Cinque Farbe No16. Ich habe noch genügend Knäule zurückgelegt, um mir den geliebten und beliebten Pullover *KLARALUND* zu stricken. 2008 habe ich mir schon einmal Klaralund aus Norowolle gestrickt, den ich heute noch gerne trage und auf den ich gestern zum Beispiel selbst von den Marktfrauen angesprochen wurde. Die Cinque kann natürlich in der Qualität mit der Noro nicht mithalten, das ist schon mal klar, aber ich liebe den Farbverlauf der Farbe 16 und ich will auch endlich meinen Wollvorrat aufbrauchen.

Die Häkelnadel ist ein Schmückstück aus der Needles&Hook Collection von Lana Grossa. Liegt ganz wunderbar in der Hand. Nadel No 7


Ich wünsche euch allen einen bezaubernden Sonntag. Hier kracht die Sonne seit den frühen Morgenstunden vom Himmel, der sich azurblau zeigt, durchzogen von weißen Wölkchen, die wie Watte um die Wette pusten.Es sollen über 30° werden!!! Vielleicht unternehmen wir eine Dampferfahrt auf der Weser...

Septembersommer!

Alles Liebe Maartje

Freitag, 7. September 2012

Frau Herbst trägt Lila

...und natürlich auch andere Farben!

Neue Projekte sind auf den Nadeln und teilweise auch schon fertig. Ganz verliebt bin ich in meinen Teekannenwärmer, aber auch eine Kaffeekanne würde sich glücklich in dem großen Mützchen erwärmen.


 Mit Nadel No 10 habe ich diese ganz wundervolle und farbenprächtige Wollacrylmischung verstrickt
und den Stoff dazu in hellem gelb mit fuchsiafarbenen Tulpen eingenäht. Das Vlies ist extra dick und macht den Kannenwärmer extrem voluminös und prächtig! Er gefällt mir sehr und es kuschelt sich richtig schön...irgendwie ein MUFF für die Kanne :))

 Die Abmessungen sind 29cm x 38cm und durch das Vlies immerhin 8cm tief! Ein Prachtstück!


Ich mag ja auch in anderen Blogs nicht nur die fertigen Fotos anschauen, sondern ich liebe es geradezu den Herstellungsprozess mit zu verfolgen. Daher gibt es bei mir auch immer wieder Fotos vom Entstehen der kreativen Kostbarkeiten. Geht es euch auch so?







Hier ist die Violette Farbe nicht ganz so schön getroffen, wie sie in Wirklichkeit ausschaut. Es werden Marktfrauenhandschuhe aus den Knäulen werden und in diesem Fall ganz schlicht, so dass die Farbe für sich sprechen kann.





Extra Twist Merino von Regia




Diese wunderschöne Erika Farbe ist eine richtige blühende Heidekrautfarbe in die ich mich im Wollgeschäft gleich verliebt habe. Eine dicke Wolle mit Nadel No 7 oder 8 zu versticken und ich plane daraus einen Zopfpullover.
Morbido von Lana Grossa



Der Herbst zieht so langsam ums Haus und in den Garten ein, so dass es wieder mehr Freude macht, die Häkel oder Stricknadeln in die Hand zu nehmen. Teilweise war der August so heiß, dass nur noch schwitzen angesagt war und ich noch nicht einmal Lust auf Baumwollestricken hatte. So hat also auch die Herbstzeit durchaus ihren wundervollen kreativen Fingerzeig!

Ich wünsche euch ein schönes und vor allem kreatives Wochenende! Es soll wieder wunderschönes Wetter geben. Ideal, um auf der Terrasse oder im Garten zu stricken!

Alles Liebe, Maartje

Montag, 27. August 2012

Nettes im August




Ich hatte mir vor einiger Zeit das Buch *Ländliches Stricken* gekauft. Die Modelle gefallen mir ausnahmslos und ich habe mir ganz fest vorgenommen meinen Vorrat an Lana Grossa Wolle zu verarbeiten. Die Modelle werden ausschließlich mit Lana Grossa Wolle/Garn gestrickt und das kommt mir einerseits ganz gelegen, denn der örtliche Wollladen führt nur Lana Grossa...somit hätte ich keine langen Wege mir Nachschub für die verliebten Jacken, Mäntel, Pullis etc. zu beschaffen. 
Auf den Photos seht ihr ein Tuch aus der wundervollen *Silkhair* von Lana Grossa. Nun könnte man die Nase rümpfen, dass es nicht die berauschend schöne Kidsilk Haze von Rowan ist, aber ich bin mit dem Garn zufrieden und ganz besonders auch mit dem Preis. Das Muster geht leicht von der Hand und ist willkommen mal so nebenbei auf der Terrasse oder im Garten beim abendlichen Sommerstricken für den Herbst, der gestern hier schon vor der Tür stand. Regen...Regen....Regen! Eine wohltuende Kühle brachte er mit und nach der Augusthitze mehr als nur willkommen. Heute Morgen roch es auch schon in der Früh nach Herbst, so dass ich mich schon in leckeren dicken Wollsocken und dicken Pullovern und in Tüchern gehüllt auf meinem Fahrrad sehe...
Nun ja, ich sehe mich...in Herbstgestrick! Vorerest ist es heiß, alle sind auf der Terrasse, halten Mittagsschläfchen und es ist noch Ferienstill auf den Straßen und in der Morgenstunde.

Ich freue mich wirklich auf den Herbst, wenngleich mich dieses wundervolle Sommerwetter im August Herzgefreut hat. Nichts zu vergessen unsere Ernte im Garten jetzt im August. Es ist ein Traum und fordert viele Rezepte, um sich an der lieben Blauhilde satt zu essen! Ehrlich...ich karre Eimerweise Bohnen aus dem Garten in die Küche und dann die Zucchini!!!!!!! Ein Wahnsinn! Aber toll!

 Das ist die Ration von heute Morgen und heute Abend geht es weiter mit dem Bohnen ernten. Einkochen und einfrieren...


Ein kleiner Salat aus frischen Zutaten mit leckerer selbstgemachter Soße ist einfach wundervoll am Abend nach einem heißen Tag!
Ich schaue mir sehr gerne die Serie *Mein Leben auf dem Land* auf GLITZ an. Kennt die Sendung vielleicht jemand von euch? Hier CLICK ....Das macht so viel gute Laune in den Schrebergarten zu gehen und in der Erde zu wühlen.

Ich wünsche euch einen schönen Dienstagnachmittag und einen bezaubernden Spätsommerabend!
Alles Liebe,
Maartje


Samstag, 11. August 2012

Gärtnerinnenglück

 Jetzt möchte ich doch endlich mal meine Bohnen im August zeigen. Im Frühjahr war ich doch auf der Suche nach Bohnenstangen und habe keine bekommen, außer diese Dachlatten. Ich war skeptisch, doch mittlerweile bezaubern mich die Dachlatten, da sie optimal sind zum Ranken meiner guten alten Blauhilde! Schön dicht gewachsen und auch als Sichtschutz ganz wunderbar.
 Geradezu überrascht war ich, als ich gestern meine 5 Hokaidokürbispflanzen genauer betrachtet habe. Zwischen herrlich gelb leuchtenden und großen Kürbissen waren doch tatsächlich GURKEN! Ich dachte, ich hätte 5 Kürbispflanzen gesetzt, doch da hat sich tatsächlich eine Gurkenschönheit zwischen gemogelt und ich habe es nicht erkannt *gg* nun war damit die Freude über die vielen kleinen Gurken natürlich bei mir riesig. Ich habe schöne große Gurken abgeerntet und alles zum einmachen gestern eingekauft. Heute Morgen gehts dann ab ins Gurkenglas nach einem Rezept von Allys Fowler.
 Ich mag die Bohnenblüte sehr!
 Meine selbst gesäten Ringelblumen kamen auch ganz wundervoll in diesem Jahr und die Kapuzinerkresse und der Mangold ebenfalls. Nur meine Petersilie wurde unter ihnen erdrückt und konnte sich nicht entfalten.
 Meine kleine wunderhübsche Auberginenpflanze ist inzwischen richtig hoch gewachsen und blüht sehr schön und bildet traumhaft schöne Früchte. Gespannt bin ich!

 Ein Kräuterstrauß aus dem eigenen Garten ist allemal schöner, als der gekaufte vom Markt. UND billiger, wenn ich bedenke, was der Biostand mittlerweile für Kräutersträuße nimmt...(Gärtnerninnenstolz...!)
 Meine Gartenkorb mit Augusternteglückssachen zum Kochen! Erdbeerspinat,Kräuterstrauß,Gurken, Zucchini,Erbsen...LECKER!



Ich habe drei Zucchinepflanzen gesetzt und bin froh, dass ich genügend Abstand zwischen den Pflanzen habe, da sie sich ausbreiten und insofern kann ich richtig dicke Zucchini jeden Tag ernten.


Unter dem geschützen Vordach meiner Gartenhütte stehen auch drei große Paprikapflanzen und erfreuen sich des Ausblicks in meinen Garten, denn sie wachsen prima!

und ich habe auch alte Sorten Tomaten! Die wollen zwar nicht so richtig, aber ich kann warten...


Er liebst es einfach durch den Garten zu schleichen und alles zu entdecken, was für einen Hund so interessant ist! Mein guter alter Oscar ist mittlerweile auch schon 13 Jahre alt und immer noch topfit, was mich riesig glücklich macht!


Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende, bei allem was ihr so vorhabt. Es soll tolles Sommerwetter geben!

Alles Liebe, Maartje

Mittwoch, 8. August 2012

Grüße aus der Sommerfrische






Ich sende euch einen lieben Gruß aus dem Garten! Der Sommer ist bei weitem nicht sooooo wettermäßig doll, wie in den letzten Jahren, dennoch genießen wir die wenigen heißen und auch warmen Tage und Abende am liebsten draußen. Mit dem neuen weißen Kugelgrill macht das grillen enormen Spass, und auch für den Schrebergarten zum Lampionfest im August fest eingeplant. Inmitten des Gemüses und der ganzen wundervollen Pflanzen und Blumen macht es bestimmt in diesem Jahr noch mehr Freude als letztes Jahr. Die Lampions basteln wir selbst und auch Fächergirlanden sind schon fertig, um unsere Hütte und den Garten zu schmücken.

Gestrickt habe ich nicht ganz so viel und regelmäßig in diesem Sommer. Ich habe einiges in Arbeit und auch mit meinem Pullover ROSE bin ich nicht ganz so fertig geworden wie ich es eigentlich schaffen wollte. Immerhin habe ich jetzt nur noch die Ärmel und den Kragen auf den Nadeln...DANN ist er fertig! Soooo lange habe ich noch nie an einem Pullover gestrickt und bin daher wirklich hoch erfreut, dass aus ROSE kein Ufo geworden ist. Sehr selbst, die Teile sind wirklich sehr schön geworden.

Das Stricken der Bündchen hat besonderen Spass gemacht, denn in der Art den Pikot zu stricken, kannte ich noch nicht. Einfach toll!

 Ich habe eine Decke aus rosa Grannys auf meiner Häkelnadel und so einiges ist mit der Nähmaschine fertig geworden.


 Viele schöne Gardinen, Tischdecken, Kissen und Bettwäsche und Vorhänge fürs Haus sind fertig geworden und hängen teilweise auch schon an den Fenstern liegen auf Sesseln und in den Betten und auf den Tischen!
 Oberes Foto zeigt das abendliche Nähen der Gardinen für meine Küche und das untere Foto zeigt die schon fertige Gardine im Kinderzimmer.

Das freut mich ganz besonders, da alles langsam Farbe und Form annimmt und das, was ich mir im Haus für diesen Sommer vorgenommen habe, ist auch tatsächlich fertig geworden. Das beruhigt und freut mich ungemein.


Ansonsten lese ich gerne draußen zur Zeit und da habe ich mir gestern das neue MOLLY MAKES gekauft und schwelge in den Artikeln, Häkelblumen und plane und überlege...


die neuen Strickmodelle aus der REBECCA haben mich auch begeistert und da werd ich ganz bestimmt das eine oder andere Modelle stricken.

Für heute möchte ich mich dann doch noch mit drei Erntebildern aus meinem Schrebergarten verabschieden, um zu kochen und ich freue mich riesig aufs Essen...


Zwei Zuchini mit Mangold!



Alte Sorte Erbsen!


Erbsen nochmal mit Babymangold und meinem Erntemesser aus Finnland!



Alles Liebe und einen schönen Sommertag,
Maartje

Freitag, 25. Mai 2012

Radiesschenfest und andere Gartenfreuden!

Ich weiß nicht, was schöner oder besser gesagt aufregender ist. Den Gemüsegarten gestalten, die Pflanzen oder
Samen in die Erde zu bringen, gießen warten....gießen warten...UND DANN...es wächst, und wächst...man liegt auf der Lauer, freut sich jeden Tag mehr und mehr...und dann ... ERNTEFEST!



So haben wir uns gefreut, als wir gestern Abend unsere ersten Radieschen in diesem Jahr geerntet haben. Dazu frisches Brot (selbstgebacken) Butter und Salz...Hmmmm! Ein Fest!

Der heutige Tag verspricht wieder ganz wundervolles Wetter und so wird wieder im Garten gewühlt, gesät,



gegossen und Salatblätter für das Mittagessen geerntet. Das Stricken und Häkeln und das Nähen verschiebe ich auf den Abend, und auf Regentage, die hoffentlich kommen, denn der Garten ohne Regen bringt keinen Erntesegen! Und ich schaue so gerne in die Gartenblogs und Gartenbücher/Zeitschriften um mich für neue Ideen inspirieren zu lassen. Ich möchte doch meine Gemüsebeete mit Weidegeflecht abstecken, denn das würde zum Gesamtbild des Gartens sehr schön aussehen und erfüllt natürlich auch seinen Zweck.

Die Dachlatten habe ich gestern eingegraben, so dass sie nicht  umkippen, Blauhildesamen kamen an jede Stange und dann habe ich sie angegossen. Nun bin mal gespannt.

Jetzt wünsche ich euch erst einmal einen wunderschönen Freitag! Ein wenig werden wir auch im Garten entspannen ...Der Baldrian auf dem Foto wächst irre schnell und vermehrt sich, duftet und gibt Sichtschutz. Ich hatte ihn letztes Jahr gepflanzt und bin erstaunt über seine Höhe.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Rhabarberglück


Ganz nach ihrem momentan liebsten Buch *Majas Garten* musste ich unseren Rhabarber nochmal fotografieren. Bei Regen ist das Blatt ein toller Regenschirm, oder als Kleid sind mehrere Blätter auch toll zu verwenden :)))) Ein Spass mit dem Rhabarber, der zudem auch noch hervorragend schmeckt!



Es ist im übrigen gar nicht so einfach heutzutage schöne alte Bohnenstangen zu bekommen. Imgrunde unmöglich. Man hatte mir geraten Dachlatten zu nehmen, sie anzuspitzen und sie dann zum Bohnenstangengerüst aufzustellen. Gut...Dachlatten habe ich jetzt und versuche heute mal das Anspitzen. Ansonsten muss ich mich um eine andere Alternative kümmern. Ich möchte auf meine Stangenbohnen wirklich nicht verzichten. Gesät habe ich gestern noch einen großen Teil, und heute hole ich noch einige Pflänzchen vom Markt.
Ja und wenn der Gemüsegarten fertig ist, kommt die Umrandung mit Weide, das wollte ich letztes Jahr schon machen, und freue mich schon darauf. Danach kommt das Gartenhäuschen dran...
Kennt ihr die Sendung auf Bon Gusto *Einfach Slater*? Ich liebe diese Kochsendung, seine Rezepte sind göttlich und seine Besuche bei Schrebergärtnern inspiriert mich immer wieder.

So, für heute genug Garten. Gehäkeltes, Genähtes und Gestricktes wurde noch nicht fotografiert, wird aber nachgeliefert.
Ich wünsche euch einen ganz bezaubernden Tag!

Alles Liebe, Maartje



Sonntag, 20. Mai 2012

Märchenhafter Garten



 Ich liebe meinen Garten und bin gerade jetzt im Mai sehr gerne in ihm.






 Der Blütengarten ist bezaubernd und inmitten der Blüten befindet sich die Sandkuhle zum bauen und spielen und zum Matschen direkt unterm Apfelbaum. So versteckt inmitten der Blüten macht es ihr besonderen Spass.




  Ich schaue mich um und entdecke jeden Tag eine neue Blume und bezaubernde Plätzchen zum verweilen.


Wenn ich am Eingang des Gartenhäuschens stehe, begrüsst mich schon der Rhabarbar, den ich letztes Jahr geplanzt habe und in diesem Jahr geerntet wird. Rechts vom Gartenhäuschen befindet sich der Blütengarten, den ich hier mal in einigen Photos zeige, der Gemüsegarten ist links vom Häuschen angelegt, und vielleicht klappt es heute mit einigen Photos vom Gemüsegarten.
Ich habe diesen Schrebergarten jetzt seit zwei Jahren und habe letztes Jahr sehr viel urbar gemacht, das war sehr viel Arbeit. Sehr viel gepflanzt und herausgerissen, Rosen rund ums Gartenhäuschen gesetzt, Apfelbaum gepflanzt, Johannisbeeren, Erdbeeren etc ....und und und.... es macht glücklich. Schon alleine die vielen Gartenbücher, die ich verschlungen habe und immer noch verschlinge...Ich betrachte den Garten und sehe, wie er wachsen will und erschaffe mir so in ihm Plätze für mich und meine Familie. Mit dem Garten im Einklang sein und nicht gegen ihn. Ich will ihn so haben, wie er sein und wachsen möchte. Ich will ihn mir nicht zum Untertan umgraben, sondern mich in ihm sehen...und das scheint ihm zu gefallen, denn er blüht und gedeiht prächtig. Manche meiner Schrebergartennachbarn  und Spaziergänger schütteln den Kopf wenn Sie an ihm und mir vorbei gehen und mich in der Erde wühlen sehen und meinen *Es sei eine Lebensaufgabe den Garten HINZUKRIEGEN*...ohhhhhhhh!!!!!!! Fürchterlich, ich will den Garten nicht *HINKRIEGEN* und erzähle dann (Augenzwinkernd), oder besser müsste ich ja sagen, halte ich Vorträge über Schrebergartenglück des einen oder des anderen. Der eine liebt die Ordnung mit dem Gartenzwerg, der andere liebt etwas ganz ANDERES....und hole dann meinen Sonnenschirm, meinen Strohhut, meine Korbsessel und meinen Spirituskocher aus dem Gartenhäuschen...inmitten der Blumen höre ich das Lachen und die Stimme meines Kindes *Mama, wann gibt`s Essen...*  DAS macht mich glücklich in meinem Garten!

Passend dazu hat Sophie ihr kleines Gartenbuch hervorgeholt und will sich so wie die kleine Maja in dem Buch, ein kleines Beet anlegen. BEZAUBERND!  Für heute haben wir zwei uns das Erbsen pflanzen vorgenommen und meine Stangenbohnen.


Für heute wünsche ich euch einen ganz bezaubernden Tag, ob nun mit Schrebergarten oder ohne...
seid GLÜCKLICH!

Alles Liebe, Maartje