Sonntag, 20. Mai 2012

Märchenhafter Garten



 Ich liebe meinen Garten und bin gerade jetzt im Mai sehr gerne in ihm.






 Der Blütengarten ist bezaubernd und inmitten der Blüten befindet sich die Sandkuhle zum bauen und spielen und zum Matschen direkt unterm Apfelbaum. So versteckt inmitten der Blüten macht es ihr besonderen Spass.




  Ich schaue mich um und entdecke jeden Tag eine neue Blume und bezaubernde Plätzchen zum verweilen.


Wenn ich am Eingang des Gartenhäuschens stehe, begrüsst mich schon der Rhabarbar, den ich letztes Jahr geplanzt habe und in diesem Jahr geerntet wird. Rechts vom Gartenhäuschen befindet sich der Blütengarten, den ich hier mal in einigen Photos zeige, der Gemüsegarten ist links vom Häuschen angelegt, und vielleicht klappt es heute mit einigen Photos vom Gemüsegarten.
Ich habe diesen Schrebergarten jetzt seit zwei Jahren und habe letztes Jahr sehr viel urbar gemacht, das war sehr viel Arbeit. Sehr viel gepflanzt und herausgerissen, Rosen rund ums Gartenhäuschen gesetzt, Apfelbaum gepflanzt, Johannisbeeren, Erdbeeren etc ....und und und.... es macht glücklich. Schon alleine die vielen Gartenbücher, die ich verschlungen habe und immer noch verschlinge...Ich betrachte den Garten und sehe, wie er wachsen will und erschaffe mir so in ihm Plätze für mich und meine Familie. Mit dem Garten im Einklang sein und nicht gegen ihn. Ich will ihn so haben, wie er sein und wachsen möchte. Ich will ihn mir nicht zum Untertan umgraben, sondern mich in ihm sehen...und das scheint ihm zu gefallen, denn er blüht und gedeiht prächtig. Manche meiner Schrebergartennachbarn  und Spaziergänger schütteln den Kopf wenn Sie an ihm und mir vorbei gehen und mich in der Erde wühlen sehen und meinen *Es sei eine Lebensaufgabe den Garten HINZUKRIEGEN*...ohhhhhhhh!!!!!!! Fürchterlich, ich will den Garten nicht *HINKRIEGEN* und erzähle dann (Augenzwinkernd), oder besser müsste ich ja sagen, halte ich Vorträge über Schrebergartenglück des einen oder des anderen. Der eine liebt die Ordnung mit dem Gartenzwerg, der andere liebt etwas ganz ANDERES....und hole dann meinen Sonnenschirm, meinen Strohhut, meine Korbsessel und meinen Spirituskocher aus dem Gartenhäuschen...inmitten der Blumen höre ich das Lachen und die Stimme meines Kindes *Mama, wann gibt`s Essen...*  DAS macht mich glücklich in meinem Garten!

Passend dazu hat Sophie ihr kleines Gartenbuch hervorgeholt und will sich so wie die kleine Maja in dem Buch, ein kleines Beet anlegen. BEZAUBERND!  Für heute haben wir zwei uns das Erbsen pflanzen vorgenommen und meine Stangenbohnen.


Für heute wünsche ich euch einen ganz bezaubernden Tag, ob nun mit Schrebergarten oder ohne...
seid GLÜCKLICH!

Alles Liebe, Maartje


Kommentare:

  1. Schön sieht dein Garten aus ! Ich mache es seit ca. 20 Jahren genauso und unser Garten hat dadurch, das ich es nich hinkriegen will, sondern nur ein bißchen die Richtung vorgebe, einen ganz eigenen Charakter bekommen - und so soll es sein :-) Ich wünsche Dir viele schöne Stunden in deinem Paradies !!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva, schön von Dir zu lesen. Im Moment ist es hier sehr warm, fast heiß und es zieht Gewitter auf, sonst wären wir schon längst im Garten. Vielleicht kann ich heute Abend doch noch ein oder zwei Stündchen in meinen Gemüsegarten und die Erbsen setzen. Für jetzt haben wir uns entschieden einen Rhabarber Kuchen zu backen, das Rezept ist aus dem *Maja Gartenbuch*

    Aber wie Du schreibst...die Richtung vorgeben! Dann wird er wirklich märchenhaft und man kann auch ein wenig schauen, in welche Richtung der Garten will, dann hat man wundervolle Plätzchen inmitten der Blumen und Bäume!
    Ganz lieben Gruß an Dich, Maartje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maartje, was für ein wunderschöner Garten! Gefällt mir sehr, sehr gut... Nur nicht von anderen irritieren lassen :-) ich habe ja noch keinen Garten, aber ich freue mich schon darauf, meine ersten Blümchen, Bäume und Sträucher zu pflanzen. Genauso gut gefällt mir Dein Blütenschal, bin gespannt wie er aussieht, wenn er ganz fertig ist! Liebe Grüsse vom Wullechneuel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lily,
      ein Garten macht wirklich und wahrhaftig glücklich.Wenn ich drei Stunden in der Stadt shoppen war...hab ich müde Füße, bin gereizt und kaputt...
      Wenn ich drei Stunden im Garten war...bin ich glücklich, habe Erde unter meinen Fingernägeln, meist noch im Gesicht und habe gejätet, gegraben, gegossen, gepflanzt...und bin ZUFRIEDEN. Meinem Kind gehts genauso.
      Nur heute haben wir nichts im Garten getan, sondern uns den Rhabarber Kuchen schmecken lassen...unter dem großen Rosenbusch hinterm Haus...
      Alles Liebe,
      Maartje

      Löschen
  4. Die Häkelblüten sind wunderhübsch, aber neidisch wurde ich bei dem Rhabarber... meiner will nix werden und ich warte nun schon seit 4 Jahren! Der vom Nachbarn ist erst das zweite Jahr an Ort und Stelle und wächst so groß dass man drunter zelten kann. Ich habe gelernt, dass ortsansässige Pflanzen besser gedeihen, meiner war aus dem Internet, seiner vom Bauern in der Nähe. Wo hattest Du Deinen her? Viele Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bärbel,
      ich habe meinen im letzten Jahr gepflanzt und habe ihn bei einer hiesigen Gärntnerei gekauft als kleines Pflänzchen. Es ist Erdbeerrhabarber und schmeckt unglaublich toll!
      Ich habe auch noch anderen Rhabarber gepflanzt, von einer anderen Gärtnerei, doch der blüht und schaut traumhaft aus und macht sich als Sichtschutz gut :)))
      Meine Rosen habe ich aus dem Internet von einer namenhaften Rosengärtnerei...und DAS würde ich nie wieder machen KEINE Pflanzen aus dem Internet, das hab ich mir geschworen!
      Viele Grüße an Dich, Maartje

      Löschen
  5. Wow, der Garten ist wirklich wunderschön, das grün springt einem nur so entgegen! So mag ich das am liebsten, alles schön natürlich ohne viel Firlefanz. OK, für meinen Sohn hab ich in unsere Garten eine lustige Fratze als Leuchte in unseren Garten gestellt: Grins. :)
    Aber so eine Armee von Gartenzwergen wie manche Nachbarn wär mir doch zu doof.

    AntwortenLöschen
  6. Ja so ein Schrebergarten hat es in sich.... ich möchte meinen auch nicht mehr missen!!! Es tut immer so gut, dort zu sein!!!!

    Heute sind wir wieder da;)

    LG Alexia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Eure lieben Worte an mich! Ich freue mich sehr darüber!