Donnerstag, 10. Mai 2012

Vom Nähen & Häkeln


Ein kleines Nähkissen kann man ja immer brauchen, und so habe ich aus den Resten meines Lieblingstuchstoffes ein kleines Nadelkissen genäht. Obwohl mir meine Nadelbücher besser gefallen, muss ich doch sagen, dass die Herstellung dieses kleinen Schmuckstückes sehr viel Spass macht. Es geht schneller und so hat man ganz fix ein kleines Mitbringel zum Nachmittagstee oder einfach nur so...dieses Kleine wandert allerdings in meinen Nähkorb  :))



 Das ist das Buch von Sania Pell. Auf Deutsch erschienen und eine Fülle ganz wunderbarer Ideen schlummern auf den Seiten und warten darauf entdeckt zu werden und...ausprobiert zu werden...

Wie man ihr hier auf den Fotos seht, bin ich im Grannyfieber. Es soll daraus eine Decke werden. Schön groß und somit brauche ich schön viele Grannys. Am Tag schaffe ich in jeder freien Minute und ganz besonders am Abend so ungefähr 10 Grannys. Das ist, denke ich ein guter Schnitt! So dauert die Decke wohl nicht so lange.
 Ich wollte für das Projekt nicht extra Wolle kaufen und habe mich in meinem Vorrat umgeschaut und meine Wahl fiel auf zarte bis hin zu kräftigen Pasteltönen. Hierbei haben mich tatsächlich meine Stiefmütterchen im Kasten vor meinem Nähzimmerfenster inspiriert und selbst die Farben des Covers von Sania Pells Buch *Lieblingsdeko* sind in den Farben gestaltet. Ich liebe diese Mauvetöne sehr.
Mein Sophiechen möchte nun auch eine Decke haben und war ganz begeistert von den Grannys. Sie wünscht sich eine in RosaRot...Die Anleitung zu den Grannys habe ich im Übrigen von *The Purlbee* Es gibt ja wahnsinnig viele Variationen Grannys zu häken und ich bin ganz fasziniert von den Granny Schönheiten die so im Netz zu finden sind.

Einen schönen Donnerstagnachmittag wünschen ich allen, die hier bei Fleurdelalaine vorbeischauen!

Alles Liebe, Maartje

Kommentare:

  1. So bist Du auch jetzt im Häkelfieber, liebe Maartje. Das Buch Lieblingsdeko sieht auch sehr interessant aus.
    Ein schönes Wochenende Euch und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut im Häkelfieber, liebe Ariane! Das macht solch eine Freude diese kleinen Grannys zu häkeln. Aber Du weißt das ja selbst. Ich bewundere ja immer Deine Häkelschönheiten in Deinem Blog!
      Lieben Gruß an Dich und ein schönes Wochenende in eurem schönen Garten wünsch ich Dir!
      Liebste Grüße, Maartje

      Löschen
  2. Das Nadelkissen ist wirklich süß geworden !
    Ich hoffe, diesmal kommt mein Kommentar auch an. Habe echte Schwierigkeiten auf einigen Blogs zu kommentieren und deiner gehört leider dazu :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schade, um so mehr freue ich mich, dass Dein Kommentar zumindest heute geklappt hat. Schön, Dich als Leserin zu wissen!
      Das Nadelkissen ist perfekt um Stoffreste zu verwerten und macht Spass zu fertigen. Die Nadelbücher dagegen sind ziemlich aufwendig, aber an Schönheit eben auch unübertroffen, wie ich finde.
      Alles Liebe für Dich und ein schönes Wochenende,
      wünscht Maartje

      Löschen
  3. Mit dem Buch liebäugele ich auch (jedes Mal, wenn ich beim Buchhändler bin, blättere ich wieder darin). Deine Farbwahl für die Grannys gefällt mir sehr - bin schon gespannt auf die fertige Decke!

    LG, Snorka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Snorka,
      ich kann Dir beide Bücher nur empfehlen zu kaufen. Sie sind wundervoll und ich blättere jeden Abend im Bett in den Seiten und plane und staune und freue mich.
      Das Dir die Farbwahl der Grannys gefällt, freut mich sehr. Ich war zuerst etwas skeptisch, doch ich wollte eine altmodische Farbkomposition für mein Deckenprojekt haben und in natura sehen die Grannys pudriger aus, als auf den Photos. Ich habe mir für heute mal vorgenommen, die Grannys, die ich schon gefertigt habe, zusammenzuhäkeln. Bin selbst ganz gespannt, wie es ausschaut.
      Viele liebe Grüße an Dich,
      Maartje

      Löschen
  4. Nadelkisen fand ich schon als Kind immer Faszinierend, beinahe so sehr wie den Fingerhut. Dabei wusste ich gar nicht mal, dass beides einen richtigen nutzen hatte, es war einfach nur schön und spannend :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Eure lieben Worte an mich! Ich freue mich sehr darüber!