Freitag, 25. Mai 2012

Radiesschenfest und andere Gartenfreuden!

Ich weiß nicht, was schöner oder besser gesagt aufregender ist. Den Gemüsegarten gestalten, die Pflanzen oder
Samen in die Erde zu bringen, gießen warten....gießen warten...UND DANN...es wächst, und wächst...man liegt auf der Lauer, freut sich jeden Tag mehr und mehr...und dann ... ERNTEFEST!



So haben wir uns gefreut, als wir gestern Abend unsere ersten Radieschen in diesem Jahr geerntet haben. Dazu frisches Brot (selbstgebacken) Butter und Salz...Hmmmm! Ein Fest!

Der heutige Tag verspricht wieder ganz wundervolles Wetter und so wird wieder im Garten gewühlt, gesät,



gegossen und Salatblätter für das Mittagessen geerntet. Das Stricken und Häkeln und das Nähen verschiebe ich auf den Abend, und auf Regentage, die hoffentlich kommen, denn der Garten ohne Regen bringt keinen Erntesegen! Und ich schaue so gerne in die Gartenblogs und Gartenbücher/Zeitschriften um mich für neue Ideen inspirieren zu lassen. Ich möchte doch meine Gemüsebeete mit Weidegeflecht abstecken, denn das würde zum Gesamtbild des Gartens sehr schön aussehen und erfüllt natürlich auch seinen Zweck.

Die Dachlatten habe ich gestern eingegraben, so dass sie nicht  umkippen, Blauhildesamen kamen an jede Stange und dann habe ich sie angegossen. Nun bin mal gespannt.

Jetzt wünsche ich euch erst einmal einen wunderschönen Freitag! Ein wenig werden wir auch im Garten entspannen ...Der Baldrian auf dem Foto wächst irre schnell und vermehrt sich, duftet und gibt Sichtschutz. Ich hatte ihn letztes Jahr gepflanzt und bin erstaunt über seine Höhe.

Mittwoch, 23. Mai 2012

Rhabarberglück


Ganz nach ihrem momentan liebsten Buch *Majas Garten* musste ich unseren Rhabarber nochmal fotografieren. Bei Regen ist das Blatt ein toller Regenschirm, oder als Kleid sind mehrere Blätter auch toll zu verwenden :)))) Ein Spass mit dem Rhabarber, der zudem auch noch hervorragend schmeckt!



Es ist im übrigen gar nicht so einfach heutzutage schöne alte Bohnenstangen zu bekommen. Imgrunde unmöglich. Man hatte mir geraten Dachlatten zu nehmen, sie anzuspitzen und sie dann zum Bohnenstangengerüst aufzustellen. Gut...Dachlatten habe ich jetzt und versuche heute mal das Anspitzen. Ansonsten muss ich mich um eine andere Alternative kümmern. Ich möchte auf meine Stangenbohnen wirklich nicht verzichten. Gesät habe ich gestern noch einen großen Teil, und heute hole ich noch einige Pflänzchen vom Markt.
Ja und wenn der Gemüsegarten fertig ist, kommt die Umrandung mit Weide, das wollte ich letztes Jahr schon machen, und freue mich schon darauf. Danach kommt das Gartenhäuschen dran...
Kennt ihr die Sendung auf Bon Gusto *Einfach Slater*? Ich liebe diese Kochsendung, seine Rezepte sind göttlich und seine Besuche bei Schrebergärtnern inspiriert mich immer wieder.

So, für heute genug Garten. Gehäkeltes, Genähtes und Gestricktes wurde noch nicht fotografiert, wird aber nachgeliefert.
Ich wünsche euch einen ganz bezaubernden Tag!

Alles Liebe, Maartje



Sonntag, 20. Mai 2012

Märchenhafter Garten



 Ich liebe meinen Garten und bin gerade jetzt im Mai sehr gerne in ihm.






 Der Blütengarten ist bezaubernd und inmitten der Blüten befindet sich die Sandkuhle zum bauen und spielen und zum Matschen direkt unterm Apfelbaum. So versteckt inmitten der Blüten macht es ihr besonderen Spass.




  Ich schaue mich um und entdecke jeden Tag eine neue Blume und bezaubernde Plätzchen zum verweilen.


Wenn ich am Eingang des Gartenhäuschens stehe, begrüsst mich schon der Rhabarbar, den ich letztes Jahr geplanzt habe und in diesem Jahr geerntet wird. Rechts vom Gartenhäuschen befindet sich der Blütengarten, den ich hier mal in einigen Photos zeige, der Gemüsegarten ist links vom Häuschen angelegt, und vielleicht klappt es heute mit einigen Photos vom Gemüsegarten.
Ich habe diesen Schrebergarten jetzt seit zwei Jahren und habe letztes Jahr sehr viel urbar gemacht, das war sehr viel Arbeit. Sehr viel gepflanzt und herausgerissen, Rosen rund ums Gartenhäuschen gesetzt, Apfelbaum gepflanzt, Johannisbeeren, Erdbeeren etc ....und und und.... es macht glücklich. Schon alleine die vielen Gartenbücher, die ich verschlungen habe und immer noch verschlinge...Ich betrachte den Garten und sehe, wie er wachsen will und erschaffe mir so in ihm Plätze für mich und meine Familie. Mit dem Garten im Einklang sein und nicht gegen ihn. Ich will ihn so haben, wie er sein und wachsen möchte. Ich will ihn mir nicht zum Untertan umgraben, sondern mich in ihm sehen...und das scheint ihm zu gefallen, denn er blüht und gedeiht prächtig. Manche meiner Schrebergartennachbarn  und Spaziergänger schütteln den Kopf wenn Sie an ihm und mir vorbei gehen und mich in der Erde wühlen sehen und meinen *Es sei eine Lebensaufgabe den Garten HINZUKRIEGEN*...ohhhhhhhh!!!!!!! Fürchterlich, ich will den Garten nicht *HINKRIEGEN* und erzähle dann (Augenzwinkernd), oder besser müsste ich ja sagen, halte ich Vorträge über Schrebergartenglück des einen oder des anderen. Der eine liebt die Ordnung mit dem Gartenzwerg, der andere liebt etwas ganz ANDERES....und hole dann meinen Sonnenschirm, meinen Strohhut, meine Korbsessel und meinen Spirituskocher aus dem Gartenhäuschen...inmitten der Blumen höre ich das Lachen und die Stimme meines Kindes *Mama, wann gibt`s Essen...*  DAS macht mich glücklich in meinem Garten!

Passend dazu hat Sophie ihr kleines Gartenbuch hervorgeholt und will sich so wie die kleine Maja in dem Buch, ein kleines Beet anlegen. BEZAUBERND!  Für heute haben wir zwei uns das Erbsen pflanzen vorgenommen und meine Stangenbohnen.


Für heute wünsche ich euch einen ganz bezaubernden Tag, ob nun mit Schrebergarten oder ohne...
seid GLÜCKLICH!

Alles Liebe, Maartje


Donnerstag, 17. Mai 2012

Gehäkelte Blüten & Granny Love


 Ich wünsche euch einen schönen Himmelfahrtstagnachmittag! Was für ein langes Wort :)))) Momentan scheint hier die Sonne und auch sonst hat der Himmel seine Schleuse für den Regen geschlossen. *Die Engel haben heute nicht ihre Badewannen ausgeleert...* wie in den letzten Tagen. Recht kühl ist es zwar, aber in den nächsten Tagen soll es wärmer werden. Na dann...
 ...und um das BLÜHEN der ROSEN voranzutreiben habe ich den heuten Mittagsschlaf meiner Tochter genutzt...und habe Blüten gehäkelt. Ein irres Ding...dieses Häkeln. Es macht ohne Frage süchtig, mehr noch...es ist SUPER IRRE SCHÖN!!!!!!!!!
 Hier habe ich den Pullover von meiner Süßen mit einer Ansteckblüte aufgepeppt. Der Pullover ist ohne die Blüte so richtig klassisch schön, doch die Blüte in den Farben vermittelt etwas mädchenhaftes & romantisches, dass meiner Kleinen durchaus gefällt. Sie selbst hat auf die Blüte am Pullover bestanden und ich finde es sehr gelungen!
 Hier habe ich doppelte Blüten gehäkelt. Durchaus ein Mussfaktor mit Süchtigkeitswert! Ratz Fatz und die Blüte ist fertig. Als Ansteckbrosche schön, aber auch als Blütenschal zu überlegen!
 Kleine Blüten für den Gürtel. Das Muster habe ich für Blatt und Blüte von Attic24
Ich liebe den Blog und schwelge in den Farben!

Meine Grannys! Ich bin am zusammenhäkelt und immer noch am Quadrate häkeln, und je mehr Quadrate gefertigt werden, umso schöner finde ich die Decke und kann es kaum abwarten mit mit und in ihr einzukuscheln.
Mein Fazit: HÄKELN ist einfach WUNDERBAR!


Macht euch einen schönen Tag!
Alles Liebe, Maartje

Donnerstag, 10. Mai 2012

Vom Nähen & Häkeln


Ein kleines Nähkissen kann man ja immer brauchen, und so habe ich aus den Resten meines Lieblingstuchstoffes ein kleines Nadelkissen genäht. Obwohl mir meine Nadelbücher besser gefallen, muss ich doch sagen, dass die Herstellung dieses kleinen Schmuckstückes sehr viel Spass macht. Es geht schneller und so hat man ganz fix ein kleines Mitbringel zum Nachmittagstee oder einfach nur so...dieses Kleine wandert allerdings in meinen Nähkorb  :))



 Das ist das Buch von Sania Pell. Auf Deutsch erschienen und eine Fülle ganz wunderbarer Ideen schlummern auf den Seiten und warten darauf entdeckt zu werden und...ausprobiert zu werden...

Wie man ihr hier auf den Fotos seht, bin ich im Grannyfieber. Es soll daraus eine Decke werden. Schön groß und somit brauche ich schön viele Grannys. Am Tag schaffe ich in jeder freien Minute und ganz besonders am Abend so ungefähr 10 Grannys. Das ist, denke ich ein guter Schnitt! So dauert die Decke wohl nicht so lange.
 Ich wollte für das Projekt nicht extra Wolle kaufen und habe mich in meinem Vorrat umgeschaut und meine Wahl fiel auf zarte bis hin zu kräftigen Pasteltönen. Hierbei haben mich tatsächlich meine Stiefmütterchen im Kasten vor meinem Nähzimmerfenster inspiriert und selbst die Farben des Covers von Sania Pells Buch *Lieblingsdeko* sind in den Farben gestaltet. Ich liebe diese Mauvetöne sehr.
Mein Sophiechen möchte nun auch eine Decke haben und war ganz begeistert von den Grannys. Sie wünscht sich eine in RosaRot...Die Anleitung zu den Grannys habe ich im Übrigen von *The Purlbee* Es gibt ja wahnsinnig viele Variationen Grannys zu häken und ich bin ganz fasziniert von den Granny Schönheiten die so im Netz zu finden sind.

Einen schönen Donnerstagnachmittag wünschen ich allen, die hier bei Fleurdelalaine vorbeischauen!

Alles Liebe, Maartje

Sonntag, 6. Mai 2012

Birdcage



 Als ich dieses Buch von SANIA PELL beim Buchhändler entdeckte *Homemade Home for Children* war ich absolut begeistert. Es ist entzückend und für einen kreativen Menschen mit Kind unverzichtbar. Meiner Meinung nach jedenfalls.
 Angefangen habe ich mit der Birdcage Lampe aus diesem Buch. Durch puren Zufall habe ich beim Einkaufsbummel diesen bezaubernden Vogelkäfig  entdeckt und mir war gleich klar, dass daraus die Birdcage Nachtlichtlampe für mein Kind werden wird.
 Ich habe mehrere Stoffstreifen zur Deko verwendet, als in der Anleitung angegeben, denn mein Käfig ist auch wesentlich größer und Glassteine und Perlen hängen bei mir an einem Golddraht rundherum. Farbig lackiert habe ich ihn auch nicht, denn ich mag diese verrostete Patina sehr. Die Lichterkette habe ich inzwischen ausgetauscht in eine Batterie betriebene LED Lichterkette, die das Kinderzimmer in ein warmes verzaubertes Nachtlicht hüllt und Sophie gefällt es sehr!


Mit diesem kleinen Frühlingsstrauss, den wir gestern auf unserem Spaziergang gepflückt haben wünsche ich euch einen wunderschönen Sonntag!

Alles Liebe, Maartje