Samstag, 20. Juli 2013

Grannys

..für Kissen und Decken entstehen im Moment am laufenden Band. Es macht mir große Freude eben mal schnell im Garten sitzend eine kleine Granny zu häkeln. Neues, buntes Garn habe ich mir gestern gekauft. Ich möchte ein Kissen in uni stricken und darauf werden dann die bunten Grannys genäht. Für Sophies Bett!



Dann habe ich noch ein etwas älteres Projekt wieder hervorgekramt. Ursprünglich wollte ich aus den Grannys eine schöne Decke in Mauvefarben fertigen, doch aus der Decke wird nichts...sondern ein Kissen wirds. Zweifarbig!







Die Vorderseite ist fertig zusammengehäkelt, die Rückseite wird einfarbig. 45x45 Ich freue mich schon darauf, denn es kommt auf mein Bett *gg


Die letzten Tage waren derart heiß und hochsommerlich, so dass der heutige Nieselregen ganz gut tut. Es hat sich auch etwas abgekühlt, dennoch sollen es heute wieder 28° werden.

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes kreatives Wochenende!

Alles Liebe, Maartje





Freitag, 12. Juli 2013

Neues auf den Nadeln


Neues auf den Nadeln


Zuerst möchte ich euch danken! Von Herzen Dank für eure lieben Worte. Diejenigen von euch, die mich, uns im Blog begleitet haben, kennen Oscar von den zahlreichen Fotos im Blog. Danke schön!


Es ist eine lange Zeit vergangen, die ich nicht online war. So richtig gestrickt habe ich auch nicht. Manchmal ein wenig in den Blogs gestöbert, gelesen aber ohne Kommentare zu hinterlassen und mir Literatur gekauft mit der Option alles zu stricken und zu häkeln was ich da sehe und mich soooo begeistert. Inzwischen kann Sophie ganz wunderbar mit der Strickgabel umgehen und strickt leidenschaftlich gerne Schals für ihre Puppen und Stofftiere. Seit einer Woche lernt sie häkeln und findet daran ebenfalls große Freude, was mich wiederum total glücklich macht.

Diese beiden Bücher sind meine absoluten Lieblinge in der letzten Zeit und inspirieren mich zu einem Kissen aus zwar einfachen Grannys aber buntem Schmuckstück!









Derzeit habe ich noch einen kleinen Sommerschal auf den Nadeln. Das Muster ist von Debbie Bliss und es strickt sich wahrlich im Schlaf. Graue und weiße Baumwolle. Dazu ein weißes T-shirt und Leinenrock mit Leinenschuhe. Sieht gut aus!





Dann stricke ich noch immer an meinem kleinen Laceschal, nachdem ich den roten aus Kaschmir in der Waschmaschine hab schrumpfen lassen. Das Muster ist super einfach über einen Mustersatz von 10 Reihen zu stricken und stammt von Louisa Harding. Die Wolle ist Felted Tweed von Rowan. Ein Herbstschmuckstück fürs Fahrrad für mich. Mit passenden Stulpen und Mütze stell ich mir noch dazu vor.








Mein Traumbuch zum schmökern ist das Buch Granny Chic von Dottie Angel, deren Blog ich auch leidenschaftlich gerne lese. Es ist dermaßen inspirierend und verbreitet pure Freude sich mit bunten Garnen fürs traute Heim zu beschäftigen! In der neuen Molly Makes ist auch ein ganz toller Artikel über Dottie Angel! 





Wir genießen das herrlich warme, sonnige Sommerwetter im Schrebergarten und auf täglichen Fahrradtouren der Weser entlang. Das macht Sophie und mir riesigen Spass!
Wir wünschen euch allen einen schönen Freitagnachmittag!


Alles Liebe, Maartje 

P.S.

Den Klaralund aus meinem Septemberpost letzten Jahres wollte ich doch noch gerne zeigen. Er ist ja aus einer Lana Grossa Wolle gestrickt. Eines kann ich dazu  nur sagen. Im  Muster und Größe alles ganz toll...doch es geht nichts über einen Klaralund aus Noro Garn!





Dienstag, 9. Juli 2013

ABSCHIED

                                                            OSCAR

                                               *24.11.1999 + 14.12.2012



video
                                                                    




                                                                    

                                       Ich habe meinen besten Freund verloren.

Es waren wundervolle 13 Jahre und ich bin dankbar, dass dieser Hund zu mir gehörte. Dankbar bin ich auch dafür, dass er nicht leiden musste und nicht durch die Spritze eines Tierarztes erlöst werden musste. Mein Oscar starb friedlich in meinen Armen. Ich bin immer noch sehr sehr traurig und mein Herz ist gefüllt voller Tränen. Wir haben ihn auf dem Hundefriedhof beerdigt und sind oft bei ihm!

Es ist ein anderes Leben! Ohne ihn!Er fehlt mir sehr!